Veröffentlicht am von

KOKADI, ein Stern erobert das Firnament

 

7f8feccf-f700-491e-9c12-62675ec7d902Das Baby ist endlich geboren und so ziemlich jede junge Mutter kennt dieses Gefühl, das kleine Wesen am liebsten gar nicht mehr aus den Armen zu lassen. So sehr genießen Mütter – und natürlich auch Väter – die Körpernähe zu ihrem Kind. Und auch das Neugeborene fühlt sich besonders wohl in dieser völlig neuen Umgebung, wenn es den gewohnten Herzschlag der Mutter hören kann. 
Um auch im Alltag, der sich nur allzu schnell wieder einstellt, diese enge Bindung behalten zu können, war für uns ganz schnell klar, dass wir unser Kind in einer Babytrage ganz nah bei uns haben möchten, wann immer es möglich ist. Wir wollten unserem kleinen Schatz diese Geborgenheit bieten und damit eine noch stärkere Bindung zwischen uns und unserem kleinen Wunder schaffen. Und praktisch ist so eine Babytrage ja unumstritten.        
 
c3acb0ca-57fd-4f14-b1c4-0a4f03694182Nach etlichen Recherchen war klar, dass es eine Babytrage von KOKADI sein soll. KOKADI wurde uns schon vorab von Freunden und Familienmitgliedern wärmstens empfohlen. Im Jahr 2010 wurde die Firma gegründet, da die Unternehmerin selbst damals vergeblich auf der Suche nach einer Trage war, die sowohl modern als auch praktisch und dazu auch noch qualitativ hochwertig war. Nach dem Motto „selbst ist die Frau“ gründete Ceyda Temur die Marke mit dem spiraligen Stern als Logo und den Namen KOKADI, den ihre damals 17 Monate alte Tochter vor sich hin plapperte.
Unsere Entscheidung, unser Baby in einer KOKADI-Trage zu tragen, war also gefallen. Jetzt mussten wir uns „nur“ noch für eines der Produkte und ein Design entscheiden, was gar nicht so einfach war. Es gibt Tragetücher in modischen und stylischen Designs und es gibt Babytragen. WrapTai, WrapStar, Onbu, Flip oder TaiTai heißen die unterschiedlichen Modelle. 
Unsere Wahl fiel auf den Flip – das Original wegen seiner eher sportlichen und dennoch elegant anmutenden Art. Das Auspacken war unglaublich spannend. War die Farbe tatsächlich so toll, wie im Online-Shop gezeigt? Und fühlt sich der Stoff wirklich so weich an wie beschrieben? Auf beide Fragen gibt es nur eine Antwort. Ja! Die Farbe und auch die Qualität des Stoffes haben uns auf Anhieb begeistert. Mit der im Paket enthaltenen detaillierten Schritt-für-Schritt-Anleitung zum richtigen Anlegen der Babytrage war es auch überhaupt kein Hexenwerk, den Flip für seinen ersten Einsatz vorzubereiten. Die gepolsterten Gurte machen das Tragen sehr angenehm, das spürte man sogar, bevor das Baby endlich in seiner Trage kuscheln durfte. Völlig problemlos, ohne irgendwelche Verrenkungen oder stressigen Momente fand unser Schatz seinen Platz in der KOKADI-Babytrage. Es muss gemütlich darin sein! Denn nur nach wenigen Minuten war er darin eingeschlafen und wir konnten auf „Erkundungs- und Erprobungstour“ gehen.         
 
ab2ce3c1-b767-4ae9-b322-9d0336543174
Mittlerweile ist der Einsatz unserer KOKADI-Babytrage Flip im Alltag gar nicht mehr wegzudenken. Kuscheleinheiten für Mama, Papa und Baby lassen sich perfekt in den Tagesablauf integrieren und die Freiheit, die es mit sich bringt, nicht immer einen Kinderwagen im Einsatz haben zu müssen, ist schier grenzenlos. 
Alles in allem können wir die Firma KOKADI nur empfehlen. Auch an die Eltern, die sich für das Tragen ihres Babys vielleicht nicht so begeistern können wie wir. Denn KOKADI hat neben den Babytragen auch Kuscheltücher, Babydecken oder Trage-Jacken im Programm. Sogar PUPIDU Stoffwindeln finden sich im Online-Shop, den man unbedingt besuchen sollte. 
Auf der Internet Seite www.KOKADI.com sind alle Artikel erhältlich.
 
 
 
 
 
 
 
 
Kommentare: 0
Mehr über: Baby, Familie, Kleinkind, Kokadi, Nähe, Tragehilfe, Werbung, kuscheln, tragen

Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren