Veröffentlicht am von

10 Mütter im Interview - Wie fühlen sich eigentlich Wehen an?

899d71eea35443d41fd3f1402a4075ef2398ccbde304208d1ae71a9ed528520aWie fühlen sich eigentlich Wehen an?

Ein bisschen wie sehr starke Blähungen bei einer Magen-Darm-Grippe. (Janine A.)

Schwer zu beschreiben, als würde der Körper komplett verkrampfen. (Caro K.)

Ja das ist eine gute Frage... Da ich dachte, es seien nur Senkwehen, sind diese ja anscheinend nicht so schlimm gewesen. Es war auf jeden Fall erträglich. (Anne W.)

Schmerzhaft. Einfach nur verdammt schmerzhaft, als würde sich alles zusammen ziehen im Unterleib und die Presswehen als würde es einen zerreißen, man will sein Kind einfach raus drücken. (Julia B.)

Wie Nierenschmerzen, die komplett durch den Rücken hoch und nach vorne durch den Bauch ziehen. Nur 1.000 Mal schlimmer. (Jana G.)

Ich muss gestehen, ich hatte glaube ich Luxuswehen. Es hat im Rücken ziemlich gezogen und ich konnte nicht sitzen, liegen oder stehen... laufen hingegen ging noch super. Zwei Presswehen und der Kleine war schon da. Im Nachhinein betrachtet hatte ich wahrscheinlich gesamt 5 Stunden Wehen, welche ich als solche aber nicht genau zuordnen konnte, weil man als Erstgebärende Wehen ja noch nicht genau definieren kann. (Janine B.)

Sehr sehr schmerzhaft. Wie ein schrecklicher Wadenkrampf. Der nicht mehr aufhört. Nie mehr. (Angie H.)

Schrecklich. Also Nein, aber doch. Anfangs wie schlimme Unterleibsschmerzen bei der Periode, aber dann einfach nur schmerzhaft und für mich kaum erträglich! (Ashley V.)

Ich würde Wehen wie starke Magenkrämpfe beschreiben. (Sylvia S.)

Sehr unangenehm. Ein bisschen als wenn der ganze Körper weh tut und sich verkrampft. (Anja W.) 
 

Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren