Veröffentlicht am von

10 Mütter im Interview - Kamen eure Kinder am errechneten Geburtstermin zur Welt?

 

preview_COLOURBOX1248269

 

„Errechnet war der 15.07 unsere kleine kam am 12.07 zur Welt.“ (Noreen E.)

 

„Er kam 8 Tage früher, genau einen Tag nachdem wir uns auf einen Namen geeinigt haben, das war wahrscheinlich sein Startzeichen.“ (Victoria M.)

 

„Nein. Rafael kam 2 Wochen früher zu uns.“ (Verena K.)

 

„Durch den Kaiserschnitt kam die Kleine zwei Wochen früher zur Welt. Da es geplant war, war es keine Überraschung für uns.“ (Emine A.)

 

„Nein. Da freut man sich, dass man endlich beim errechneten Termin angekommen ist, stellt sich seelisch mental drauf ein, dass es jederzeit losgehen kann und dann lässt sich das Baby noch irre viel Zeit. Mein Sohn hat mich ganze 1,5 Wochen warten lassen, bevor er sich auf den Weg gemacht hat.“ (Nicole R.)

 

„Nö 5 Tage später.“ (Jennifer E.)

 

„Wie bereits geschrieben, nie am errechnetem Termin. 4 Tage zu spät! 6 Tage zu früh und geplant 8 Tage zu früh.“ (Marie G.)

 

„Nein, meine Kinder kamen in der 35. SSW (34+1) zur Welt und verbrachten die ersten Tage ihres Lebens auf der Intensivstation im Inkubator. Sie waren aber so fit und brauchten keinerlei Sauerstoffunterstützung. So konnten wir ganz schnell auf die Säuglingsstation wechseln. Allerdings fehlen mir viele "erste Male" mit den Kindern, was mich oft noch traurig macht. - Die erste Flasche - Das erste Bad - Die erste Person auf deren Arm sie waren - Viele erste Male die uns nicht gegönnt waren, die wir jetzt aber versuchen aufzuholen und doppelt so schön zu gestalten.“ (Lisa W.)

 

„Nein, der kleine Mann kam bei 41+3 Woche durch Einleitung.“ (Nadine K.)

 

„Nein, sie kam 19 Tage zu früh und das war einfach perfekt so!“ (Ela F.)

Kommentare: 0
Mehr über: 10 Mütter, Baby, ET, Geburt, Geburtstermin, Interview, Kind, Mama

Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren