Veröffentlicht am von

10 Fragen im Interview: Mutter in der Trennungsphase

COLOURBOX125731361. Was macht man eigentlich wenn man beschließt sich zu trennen?

Man hat ein Ziel vor Augen und muss nur noch den Weg dahin finden. Und dann loslaufen und nicht stehen bleiben. 

 

2. Was ist das Schlimmste in dieser Situation?

Zu wissen das es riesen große Steine auf dem weg zum Ziel geben wird und das man diese aus dem weg schaffen muss. Und das dir jeder reinreden will mit "versucht es doch nochmal". Am meisten die die keine Ahnung haben wieso weshalb und warum.

 

3. Was machst du um das alles durchzustehen?

Tanzen. Meine beste Freundin an meiner Seite haben. Wissen das es jeden Tag ein Stück weiter geht.

 

4. Was würdest du dir wünschen, besser zu machen? 

Garnix. Ich denke es ist gut und genau richtig wie ich es mache.

 

5. Hast du Tipps zur für andere in deiner Situation?

Wenn ihr den Entschluss gefasst Habt. Lasst euch nicht abbringen. Auch wenn ihr wisst das es schwer wird. Auch aus Steinen kann man Brücken bauen. Nur nicht aufgeben. Der Scherbenhaufen ist zwar groß aber man kann auch was neues daraus bauen.

 

6. Was hast du schon 100x gesagt und würdest es hier gern noch mal los werden?

Ja ich weiß es ist meine Entscheidung gewesen. Und ich wollte das so. Und auch wenn es vielleicht erstmal beschissen ist wird es auf jedenfall besser. Und ja ich bin glücklich mit meiner Entscheidung!

 

7. Warum gerade diese endgültige Entscheidung?

Weil ich gegen Windmühlen geredet habe. Und irgendwann hört man damit auf und stellt fest das man allein besser dran ist.

 

8. Was machen in deinen Augen viele Eltern während der Trennung falsch?

Das ganze auf dem Rücken der Kinder auszutragen und diese zu manipulieren. Vor allem von dem der verlassen wird.

 

9. Kannst du daheim gut abschalten?

Jetzt wo ich in meinen eigenen 4 Wänden mit meinen Kindern lebe und alles an seinem Platz ist ja. 

 

10. Wie lässt sich deine Entscheidung mit dem Familienleben vereinbaren?

Sehr gut. Ich finde man merkt auch den Kindern an das die Situation besser als vorher ist auch wenn der Papa unter der Woche nicht greifbar ist. Ich bin wieder fröhlich und die Kinder sind es auch.

 

Ihr bloggt gerne und habt Lust auch mal einen Gastbeitrag für uns zu schreiben? 
Dann meldet euch einfach unter info@omaMa-Shop.de und lasst uns einen Themenvorschlag für euren Blogeintrag da. Als Dankeschön vergüten wir jeden veröffentlichten Artikel mit einem 30,- Euro Gutschein für unseren Online-Shop.


Kommentare: 1

Gast |
AW: 10 Fragen im Interview: Mutter in der Trennungsphase
Schöner Artikel, ich hätte auch noch einen tollen Artikel mit sehr vielen Informationen: https://www.scheidung.de/30-tipps-fragen-und-antworten.html
Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren