Beiträge zum Thema: Spielen

Blog


Veröffentlicht am von

10 Dinge, die man mit Kindern gemacht haben sollte

preview_COLOURBOX10340190

 

1. Gemeinsam die Seele baumeln lassen

Kinder werden viel zu schnell erwachsen. Gerade deswegen sollte man die Zeit, in der sie noch klein sind, nutzen. Einfach mal bei selbstgemachter Limonade und entspannender Musik die Seele baumeln lassen wirkt wahre Wunder.

 

2. Gemeinsam backen

Welches Kind mag keine süßen Naschereien? Gemeinsam einen Kuchen backen macht Spaß und bringt den Kindern ein Erfolgserlebnis, auf das sie stolz sein können.

 

3. Am See baden

Es muss nicht immer der große Urlaub sein. Auch ein Nachmittag am See mit der ganzen Familie ist vor allem für die Kinder ein großes Erlebnis. Tipp: einen Badesee suchen, an dem es auch einen großen Spielplatz gibt. So ist Ihr Kind beschäftigt und lernt gleich neue Spielkameraden kennen.

 

4. Picknicken

Picknicken mag auf den ersten Blick nicht ganz so spektakulär klingen, aber richtig vorbereitet wird das Picknick im Grünen ein großes Abenteuer. Vor allem abends, wenn es langsam dämmert, sorgen Fackeln und ein Nachtspaziergang für eine ganz besondere Stimmung.

 

5. Gemeinsame Rituale pflegen

Regelmäßige Rituale bringen Entspannung und sorgen für eine engere Bindung zwischen Kind und Eltern. Schon das tägliche Vorlesen vor dem Schlafengehen schafft eine enge Vertrautheit, an die sich sowohl Kind und Elternteil ihr Leben lang zurückerinnern werden.

 

6. Gemeinsam Sterne beobachten

Egal ob im Winter oder im Sommer – ein sternenklarer Himmel findet sich zu jeder Jahreszeit. Besonders für Kinder sind Sterne etwas Magisches. Das sollte man nutzen und gemeinsam mit den Kindern versuchen, ein paar Sternbilder herauszufinden. Vielleicht sehen Sie sogar eine Sternschnuppe?

 

7. Nach Italien fahren

Pizza und Pasta – kaum ein Kind sagt dazu nein. Und auch die meisten Eltern können einen entspannenden Italienurlaub gut gebrauchen. Italien ist auch deshalb eine gute Wahl, weil Kinder dort meist sehr gerne gesehen werden.

 

8. Eine Sandburg bauen

Oft braucht es nicht mehr als Sand oder Matsch, um ein Kind glücklich zu machen. Drücken Sie Ihrem und sich selbst eine Schaufel in die Hand und versuchen Sie doch einmal, die größte Sandburg Ihres Lebens zu bauen.

 

9. Jahrmärkte und Zirkus

Eine ganz eigene, wunderbare Welt stellen Jahrmärkte und Zirkusse dar. Fast jedes Kind ist von diesen besonderen Eindrücken und Gerüchen begeistert, welche die Kinderaugen zum Strahlen bringen.

 

10. Ein Bilderalbum basteln

So schön die Bilder mit dem Smartphone auch werden, leider sind sie oft ziemlich schnell wieder vergessen. Erinnerungen lassen sich am besten in Form von Bildern in einem gemeinsam angefertigten Album aufbewahren. 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

10 Tage mit Baby

 

preview_COLOURBOX18974180

 

Tag 1 Entspannung

Wir lieben es, mit unserer Kleinen einfach mal zu entspannen. Wir liegen gerne auf der Couch, ziehen Grimassen, späßeln herum und genießen einfach das Zusammensein unserer Familie!


Tag 2 Der kreativen Ader freien Lauf lassen

Hierzu nehmen wir uns gerne ein paar Fingerfarben und lassen unserer Kreativität freien lauf. Hinter jedem Kind verbirgt sich ein kleiner van Gogh!


Tag 3 Musik machen

Zum musizieren braucht man nicht unbedingt ein teures Musikinstrument. Es reichen schon ganz normale Alltagsgegenstände! Wir nehmen gerne Töpfe und Kochlöffel, um zu musizieren. Doch auch hier wird eurer Kreativität keine Grenze gesetzt. Probiert einfach aus, was tolle Laute macht und fügt es in eure Jam-Session hinzu!


Tag 4 Der Fühl-Parcours

Besonders für Kinder ist es aufregend, ihre Sinne zu entdecken. Ein Weg hierfür ist der Fühl-Parcours. Hierfür nehmen wir ein bisschen Moos, Holz, Steine, alles, was in der Natur zu finden ist, und lassen dem Kleinen freien lauf!

 

Tag 5 Es rappelt in der Kiste

Kinder lieben es, sich Verstecke aus allen möglichen Dingen zu schaffen. Eine Möglichkeit hierfür ist der einfache Pappkarton. Hierbei wird die Fantasie des Kindes angeregt – ob es sich in einer Kiste oder in einem Rennauto befindet, das bleibt allein ihm überlassen!


Tag 6 Indoor Sandkasten

Auch wenn man keinen großen Garten zur Verfügung hat, sollte das Kind nicht auf Sandkastenspaß verzichten müssen. Um einen Indoor Sandkasten zu bauen, nehmen wir eine Wanne und füllen Sand aus dem Baumarkt hinein. Dann geben wir noch eine kleine Plastikschaufel und einen Eimer hinzu, fertig ist der Indoor Spaß!


Tag 7 Fotoshooting

Um die Zeit des Babyalters unseres Kindes festzuhalten, machen wir regelmäßig Fotos. Egal ob normale Portraits oder verrückte Fotos in Kostümen, es bleibt eine Erinnerung, die ewig hält, erstrecht wenn sie auf einem Foto im Familienalbum verewigt wurde!

 

Tag 8 Kneten

Jedes Kind fasst gerne Dinge an. Warum dann nicht gleich einen Spielepalast aus Knete erschaffen? Das muss nicht nur für Kinder ein Spaß sein – auch ihre Eltern können beim Kneten ganz neue Facetten an sich entdecken!

 

Tag 9 Gipsabdrücke erstellen

Wenn das eigene Kind älter wird, bemerkt man oft gar nicht, wie schnell es wächst und sich verändert. Um eine 3-Dimensionale Erinnerung an das Babyalter zu erhalten, taucht man einfach die Hand oder den Fuß des Babys in eine Gipsschale ein. Sobald der Gips trocken ist, hat man eine einzigartige Erinnerung, die man auch anfassen kann! Je nach belieben kann man diesen mit dem Kind zusammen verzieren.

 

Tag 10 Geschichten vorlesen

Jeder kennt das vertraute Gefühl, von einem geliebten Menschen eine Geschichte erzählt zu bekommen. Schon Kinder im Babyalter fühlen dieses Gefühl sehr intensiv. Auch wenn die Kommunikation von Babys noch sehr eingeschränkt ist, freuen sie sich sehr, die Stimme ihrer Mutter oder ihres Vaters zu hören.

 
Gesamten Beitrag lesen