Blog


Veröffentlicht am von

10 Mütter im Interview - Was aus eurer eigenen Kindheitserziehung habt ihr übernommen?

COLOURBOX10358865

 

„Die Kinder recht selbstständig zu erziehen. Dass sie alles immer auch selber ausprobieren sollen. Geht nicht gibst nicht.“ (Susanne B.)

 

„Da er halt wie gesagt erst 7 Monate ist kann ich dazu noch nicht viel sagen, aber ich weiß, dass ich vieles so machen werde, wie es meine Eltern bei mir gemacht haben, auch die Dinge weswegen ich sie damals verflucht habe. Z.B. Helmpflicht.“ (Anne W.)

 

„Kann ich bis jetzt schwer sagen, da er erst 4 Monate alt ist. Aber es soll später klare Regeln zur Bettgehzeit geben.“ (Julia B.)

 

„Ja alle Rituale aus meiner Kindheit habe ich übernommen und hoffe meine Kinder werden dies auch tun.“ (Marie G.)

 

„Das Kind nicht in Watte packen, Dinge ausprobieren lassen. Vertrauen ins eigene Kind ist das wichtigste.“  (Janine B.)

 

„Immer mit viel Liebe und Hingabe dem Kind gegenübertreten. Selbst in ganz jungem Alter spüren sie diese innere Ruhe.“ (Emine A.)

 

„Ich bin sehr streng erzogen worden. Viele Regeln, wenig Liebe, wenig Spielraum sich zu entfalten. Wenn ich ehrlich bin, habe ich für mich nur die Erkenntnis gewonnen, es anders zu machen.“ (Verena K.)

 

„Bis jetzt noch nichts sie ist noch zu klein aber meine Maus darf definitiv wie ich viel im Matsch spielen von mir aus auch einmal Schneckenhäuser sammeln etc.“ (Seyda A.)

 

„Feste Tagesabläufe, Feste Mahlzeiten, Lieder singen und später möchte ich gern das Abendliche Kassetten hören einführen.“ (Victoria M.)

 

„Mir ist wichtig, unseren Kindern zu zeigen, dass es auch noch andere Städte und Dörfer gibt, andere Länder und andere Kulturen, und die sollen sie sich angucken und bereisen! Obwohl sie plötzlich alleine war, hat meine Mutter mich trotzdem ziehen lassen und immer gesagt, ich soll reisen und mir die Welt anschauen!“ (Daniela F.)

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

10 Mütter im Interview - Was war euer größter Fehler bisher in der Erziehung?

009ac5f1139463811678c006a9ac916789f00f241b46345bebaac963d3ff9f75"Naja, in der Erziehung jetzt nicht unbedingt, aber das man sich verrückt macht und immer denkt mein Kind müsste jetzt schon krabbeln, usw...  Beim ersten Kind macht man sich so verrückt." (Janine B.)

 

"In anderer Leute Augen macht man doch ständig Fehler in der Erziehung, weil sie nur einen minimalen Ausschnitt sehen aber nie das Gesamtpaket." (Janine A.)

 

"Kann ich noch nichts feststellen, aber das wird sicher kommen." (Anne W.)

 

"Puh... Gute Frage... Ehrlich gesagt fällt mir dazu nichts ein. Obwohl man manchmal schon denkt, das man vielleicht in manchen Situationen hätte konsequenter bleiben sollen..." (Sylvia S.)

 

"Bis jetzt noch keiner." (Seyda A.)

 

"Hatten wir bis jetzt noch keine, da wir noch nicht viel erziehen mussten mit 4 Monaten." (Julia B.)

 

"Gab es bisher keinen." (Jana G.)

 

"Zu viel auf Ratschläge anderer zu hören. Ob von Familie, Freunden, Ärzten, Hebammen, Ratgebern... Ich habe erst beim zweiten Kind gelernt mir selbst zu vertrauen. Mit Erfolg." (Ashley V.)

 

"Ich denke an manche Situationen zurück, in denen ich meinem Kind gegenüber gelassener und geduldiger hätte bleiben/reagieren müssen." (Caro K.)

 

"Keine Ahnung. Ich denke das zeigt sich spätestens in der Pubertät." (Angie H.)

Gesamten Beitrag lesen