Beiträge zum Thema: Pflegeprodukte

Blog


Veröffentlicht am von

10 Mütter im Interview - Welche Pflegeprodukte benutzt ihr für eure Babys?

COLOURBOX5792336

 

„Die Eigenmarke von Rossmann finde ich am Besten, wir hatten aber auch schon welche von Hipp oder Penaten.“ (Anja Z.)

 

„Wir nutzen für unseren jetzt 7 Monate alten Sohn die Pflegeprodukte von Bübchen und sind bislang damit sehr zufrieden.„ (Katharina L.)

 

„Ich benutze für mein Baby noch nur palliativ Creme und wasche sie mit Muttermilch und Wasser. Pflegeprodukte nutze ich erst so nach 8 Monaten, da ist es mir egal welches. Mein Sohn ist 2 und sucht sich seine immer selber aus :)“ (Marion F.)

 

„Wir lieben die Produkte von „Weleda Calendula". Diese riechen gut, tun gut und lassen sich gut verarbeiten beim eincremen.“ (Verena A.)

 

„Also als Pflegeprodukte für den Kleinen benutzten wir Bübchen und Penaten. Von Bübchen haben wir meistens die Wind-und-Wetter-Creme und auch die SOS-Creme, die hilft super bei einem wunden Po. Von Penaten benutzten wie das Gute-Nacht-Bad und auch bei Erkältungen das Erkältungsbad, zum hinterher eincremen gibt es die Bodylotion mit Olivenöl von Penaten.“ (Denise B.)

 

„Weleda und Bübchen“. (Lisa K.)

 

„Hauptsächlich verwende ich Olivenöl. Für den wunden Po Wundschutzsalbe.“ (Lisa L.)

 

„Wir hatten in erster Linie die Produkte von Weleda. Die sind zwar etwas teurer, aber waren für uns super.“ (Anja W.)

 

„Beim Duschgel/Shampoo benutze ich gern die Produkt von Bübchen. Sonst nehmen ich die Produkte von Rossmann. Wir haben damit noch keine schlechten Erfahrungen gemacht.“ (Janine G.)

 

„Für Babys benötigt man keine Pflegeprodukte. Außer Muttermilch und etwas Calendulaöl. Außerdem Windschutzcreme. Später kann man leicht anfangen Babys einzucremen, aber um so später umso besser, da die Haut sich dran gewöhnt.“ (Noreen E.) 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

10 Tipps für zeitsparende Pflegeprodukte für Mütter

preview_COLOURBOX7290115preview_COLOURBOX8492596preview_COLOURBOX8236750

 

Wer kennt es nicht? Man möchte sich pflegen um sich gut zu fühlen und sich nicht gleich die stressige Nacht ansehen lassen. Die Umsetzung gestaltet sich mit Baby aber doch schwieriger als gedacht. Hier zeigen wir euch ein paar tolle Produkte um euch zu pflegen und gleichzeitig Zeit für die wirklich wichtigen Dinge zu sparen.

1. Die BB Cream

Unser absolutes Lieblingsprodukt! Die BB Cream ist eine getönte Tagescreme. Sie pflegt die Haut und gleicht gleichzeitig Hautunebenheiten aus. Außerdem mildert sie Falten, spendet Feuchtigkeit  und schützt mit UVA und UVB Filter sowie LSF 15 die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen. Also ein absoluter Allrounder und man kann sich das aufwendige Make up für den Alltag sparen. Es gibt wirklich umzählige Sorten von verschiedenen Firmen. Die BB Cream von Garnier gibt es z.B. in unterschiedlichen Farbtönen und Hauttypen, aber auch die günstige Variante von Lidl ist super!

2. Die Bodylotion für die Dusche

Wie gewohnt duschen, dann direkt danach eincremen, nochmal abbrausen, fertig! Klingt zu einfach? Funktioniert aber super! Und das Beste ist: man "klebt" anschließend nicht und muss nicht so sorgfältig cremen und ewig trocknen wie mit einer normalen Bodylotion. Gerade das eincremen kommt bei vielen mit Baby immer zu kurz. Seit dem es die In-Dusch Body Milk von z.B. Nivea benutze, steht die Haut nicht mehr hinten an.

3. Spezial-Lack für die Nägel

Wer kennt es nicht, man hat Termine da und dort und der Nagellack ist schon wieder abgeblättert! Damit man nicht nicht mehr alle drei Tage neu lackieren muss, gibt es jetzt spezielle Lacke die bis zu 12 Tage halten sollen. Wir haben uns dran gemacht, getestet und können nur sagen: Ja, es klappt tatsächlich! Zum Beispiel der Sally Hansen Nagellack Miracle Gel ist ein normaler farbiger Nagellack auf den anschließend nur der Überlack darüber kommt. Die Farbauswahl ist super und er hält was er verspricht.

4. 2 in 1 Gesichtsreinigung

Hier lässt sich toll Zeit sparen und gleichzeitig viel für die Gesichtshaut tun. Es gibt von unterschiedlichen Firmen wie zum Beispiel Bebe oder Garnier Waschgele und Masken in einem. Es funktioniert wirklich ganz einfach. Man kann diese Produkte für das tägliche Waschen benutzen, lässt man das Produkt einfach für 5 Minuten auf der Haut hat man eine Maske und die Wirkstoffe können toll in die Haut einziehen.

5. 2 in 1 Haarwäsche

Auch hier sind zwei Produkte in einem: Shampoo und Spülung. Man spart also hier den zweiten "Waschgang". Das Produkt wird wie das normale Shampoo verwendet, ausgespült und fertig! Aber Achtung: solltet ihr eher zu schnell fettendem Haar neigen, sind solche Shampoos eher ungeeignet für euch. Hier würden wir euch dann doch eher Volumenshampoo empfehlen.

 

preview_COLOURBOX1913697preview_COLOURBOX2301010

 

6. Rasieren mit Duschgel

Rasiergel und -schaum gibt es in tausend unterschiedliche Sorten, sind aber absolut unnötig. Glaubt ihr nicht? Probiert es aus! Nehmt euch wie gewohnt euer Duschgel, schäumt euch ein und dann ran an den Rasierer. Danach nur noch abspülen und schon seid ihr fertig. Wir empfehlen euch dafür Cremeduschen wie z.B. von Dove oder Palmolive. So ist es auch kein Drama mehr wenn man mal wieder das Rasiergel vergessen hat einzukaufen...

7. Gesichtsmasken

Es gibt für jeden Hauttypen tolle Gesichtsmasken. Ob nun Falten, Unreinheiten oder trockene Haut, für Jeden ist etwas dabei. Einige Masken müssen nicht abgewaschen werden und sparen daher Zeit. Diese Masken werden aufgetragen und die Reste einfach mit einem weichen Kosmetiktuch abgenommen. Den Rest der Maske kann man dann als Creme auf der Haut einziehen lassen. Es bietet sich daher an, diese Masken abends aufzutragen, damit die Wirkstoffe anschließend noch über Nacht einziehen können.

8. Allroundtalent Rouge

Rouge ist etwas, auf das ich man, wenn möglich, nie verzichten sollte, denn es macht einen gesunden und ausgeruhten Taint. Bei Schlafmangel ist einem doch fast jedes Mittel recht um einem dies nicht auf den ersten Blick ansehen zu lassen. Damit man nicht fünf unterschiedliche Döschen verwenden muss, kann man ein bräunliches Rouge sowohl für Wange als auch für die Augenlider benuzen. Dies spart Zeit, Geld und man sieht gleich etwas frischer aus.

9. Handmasken

Wenn der kleiner Wonneproppen auf der Welt ist, ist es Müttern meist wichtig alles sauber zu halten, wobei man sich am Tag sehr oft die Hände wäscht. Dies strapaziert die Hände sehr und die Haut wird eventuell sogar rissig. Das Eincremen kommt dabei meist zu kurz. Es gibt tolle Handmasken, die den Feuchtigkeitsverlust auf einfachste Weise ausgleichen können. Diese Masken werden dick auf die Hände aufgetragen und anschließend schlüpft man in sogenannte Baumwollhandschuhe. Die Maske kann so über Nacht einziehen und die Hände sehen am nächsten Morgen aus wie neu geboren. Da man Handschuhe verwendet, ist auch das nächtliche Aufstehen und füttern kein Problem. Beide Produkte gibt es in fast allen Drogeriemärkten.

10. Trockenshampoo

Gerade nach den Schwangerschaften hat man gern, oder eher ungern mit sehr schnell fettendem Haar zu kämpfen. Wenn man abends duschen ging, hatte man am nächsten Tag gegen Mittag schon wieder strähnige Haare. Verabredungen am Nachmittag sind daher oft sehr unangenehm und man würde sich dann vorher am liebsten noch einmal die Haare waschen. Um das zu umgehen, gibt es zum Beispiel Trockenshampoo. Dies können wir wirklich empfehlen. Die Shampoos werden auf die Haare gesprüht und anschließend ausgebürstet. Für den Notfall sind diese also wirklich unschlagbar.

 

preview_COLOURBOX7099665preview_COLOURBOX7099673

 

Ihr bloggt gerne und habt Lust auch mal einen Gastbeitrag für uns zu schreiben? Dann meldet euch einfach unter info@omaMa-Shop.de und lasst uns einen Themenvorschlag für euren Blogeintrag da. Als Dankeschön vergüten wir jeden veröffentlichten Artikel mit einem 30,- Euro Gutschein für unseren Online-Shop.

Gesamten Beitrag lesen