Blog


Veröffentlicht am von

10 Mütter im Interview - Was machen in euren Augen viele andere Mütter falsch?

preview_COLOURBOX3494227

 

„Viele Mütter machen sich zu viel Stress, sind selbst zu hibbelig und dadurch auch ihre Kinder. Kein Baby schläft mit 2 Wochen im eigenen Bett, ist normal, wenn sie auf eurer Brust schlafen, damit verwöhnt ihr sie nicht, sondern die brauchen das! Und ja, wenn ihr gestresst seid, ist es auch euer Baby.“ (Pia T.)

 

„Sie sperren ihre Kinder nachts weg, alleine in ihr Zimmer und da müssen sie schlafen, weil behauptet wird, dass man Kinder ansonsten zu sehr verwöhnt und diese nie selbständig werden würden.“ (Tina R.)

 

„Ich weiß nicht, was andere Mütter falsch machen...es steht mir auch nicht zu darüber zu urteilen!“ (Daniela F.)

 

„Dass sie sich viel von anderen Müttern bewerten und beeinflussen lassen. Jedes Kind ist anders, und jede Mutter ist anders. Und jede Mutter findet auch den richtigen Weg, für sich und ihr Kind. Nur weil andere es anders machen, heißt es nicht, man muss es auch so machen.“ (Monja H.)

 

„Sie machen sich oft zu wenig Gedanken darüber, was sie ihren Kindern zumuten bzw. was sich auch durch bestimmte Aussagen verändern kann!“ (Claudia A.)

 

„Ich denke ein Falsch oder Richtig gibt es nicht, jeder muss für sich entscheiden wie er die Erziehung gestaltet, was wichtig ist und wo die Prioritäten liegen. Meine Tante hat z.B. 3 Monate später ihren Sohn bekommen und klar da vergleicht man andauernd und sagt ich mach das aber so und so. Was meine Tante anders aber nicht unbedingt falsch macht ist andauernd dem Kind hinterherzulaufen. Ich finde sie sollten die Welt entdecken und das kann man als Mama auch beaufsichtigen, wenn man 10 Meter entfernt steht und nicht 5 cm.“ (Janine B.)

 

„Nicht viele Mütter aber einige sind einfach nicht herzlich. Das fehlt mir sehr in deren Erziehung. Außerdem verbringen sie nicht viel Zeit mit dem Kind, sondern eher mit dem Handy.“ (Emine A.)

 

„Ich denke als Mutter macht man nichts falsch. Man handelt aus dem Herzen heraus, instinktiv. Jede macht es vielleicht ein bisschen anders. Aber das muss jeder selbst für sich entscheiden, ich kann es auch nicht mehr hören "wenn der noch länger zwischen euch schläft, bekommt ihr das nie mehr raus" so wie jeder will.“ (Anne W.)

 

„Hier bei uns auf dem Land gehen die Kids oft schon weit unter einem Jahr in den Kindergarten! Das würde ich nicht tun! Klar ist Kindergarten gut für die Kids. Aber mit 1,5 Jahren reicht dies locker noch aus. Man muss die Zwerge ja erst einmal genießen, sonst braucht man sich ja kein Kind anschaffen. Und ich finde sie sollten sich schon verständigen können und sagen was ihnen nicht passt.“ (Luisa M.)

 

„Sich an irgendwelche Richtlinien halten zu viel lesen und zu wenig auf ihr Bauchgefühl hören.“ (Victoria M.)

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

10 Mütter im Interview - Was habt ihr schon 100x gesagt und würdet es hier gerne noch einmal loswerden?

 

preview_COLOURBOX2317792

„Auch wenn man mit Anfang 20 ein Baby bekommt kann man eine gute Mutter sein!“ (Luisa M.)

 

„"Genießt jede Sekunde mit den Kleinen. Es geht viel zu schnell" früher habe ich immer über diese Sprüche gelacht und war gelangweilt davon und hab die Mütter belächelt die das immer sagten... Tada... TUT ES.“  (Anne W.)

 

„Ich weiß am besten ob meinem Kind zu warm oder kalt ist! Und stillen ist das natürlichste der Welt, die Brust sieht man dabei übrigens gar nicht!“  (Pia T.)

 

„Mir wurde damals vor der Geburt viel Angst gemacht und ich habe mich viel belesen und auch da haben viele geschrieben " während der Geburt hat man Vernichtungsschmerzen ... aber hey lasst euch bitte alle nicht verrückt machen bereitet euch gut vor (ja man kann sich vorbereiten ...Himbeerblättertee, Akupunktur, und vieles mehr) und dann lasst es ganz in Ruhe auf euch zu kommen, ihr schafft das.“ (Victoria M.)

 

„Frage bitte, wenn du Fernsehe schauen möchtest und mache ihn nicht einfach an. Musst du auf die Toilette? Sei bitte leise, dein Bruder schläft.“ (Tina R.)

 

„Dieses gegenseitige Bewerten unter den Müttern und dieses ungefragte Einmischen in die Erziehung das nervt mich total! Im Nachhinein haben mich die anderen Mütter beim 1. Kind total verunsichert. Jetzt, als dreifache Mutter denke ich, alle Mütter machen es so, wie sie es für richtig halten, und wir machen alle Fehler, sind nicht perfekt und sollten versuchen auf unser Bauchgefühl zu hören und danach zu handeln - nicht nach den Ratschlägen anderer Mütter! Gib einen Ratschlag, wenn Du gefragt wirst, ansonsten lass es!“ (Daniela F.)

 

„Jedes Kind hat anfangs die gleichen Chancen, dann startet die Erziehung.“ (Claudia A.)

 

„Sein prefrontaler Cortex ist noch nicht komplett entwickelt. Das ist ein wichtiger Teil in unserem Gehirn, lest einmal drüber nach - total interessant. Kleinkinder unter 3 können noch nicht genau zwischen richtig und falsch unterscheiden. Interessantes Thema um die Kleinen in ihrem Tun und Handeln besser zu verstehen.“ (Janine B.)

 

„Ich muss nicht jeden Ratschlag umsetzen, sondern darf als Mama selbst entscheiden, was gut für meine Kleine ist.“ (Emine A.)

 

„Dass es wirklich schön ist, eine junge Mutter zu sein!“ (Monja H.)

Gesamten Beitrag lesen